Abdul-Jabbar sagt, Tarantinos Film behandelt Bruce Lee als rassistisches Stereotyp Stereo

Shannon Lee ist nicht die einzige, die Probleme mit Quentin Tarantino hat Es war einmal in Hollywood 's Darstellung ihres verstorbenen Vaters Bruce Lee. Kareem Abdul-Jabbar, der Kampfkunstexperte Todesspiel Co-Star und Basketball-Legende, kritisierte auch die Darstellung von Lee im Film.



„Natürlich hat Tarantino das künstlerische Recht, Bruce so darzustellen, wie er es möchte. Aber dies auf eine so schlampige und etwas rassistische Weise zu tun, ist sowohl als Künstler als auch als Mensch ein Misserfolg“, schrieb Abdul-Jabbar für Der Hollywood-Reporter .





Laut Abdul-Jabbar hatte Bruce Lee eine tiefe Leidenschaft dafür, die damals in Fernsehen und Filmen vorherrschenden asiatischen Stereotypen loszuwerden: „Bruce widmete sich der Veränderung des abweisenden Bildes der Asiaten durch seine Schauspielerei, das Schreiben und die Werbung für Jeet Kune Do , seine Interpretation der Kampfkünste.'



Obwohl Abdul-Jabbar sagte, er betrachte Tarantino als einen seiner Lieblingsfilmemacher, glaubt er Es war einmal 's Version von Bruce Lee erinnerte an die asiatischen Stereotypen, die Lee zu zerstören versuchte.





VERBINDUNG: Es war einmal in Hollywood: Tarantino verteidigt die Darstellung von Bruce Lee



Geschrieben, inszeniert und produziert von Quentin Tarantino, Es war einmal in Hollywood Darsteller Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Margot Robbie, Burt Reynolds, Al Pacino, Tim Roth, Zoe Bell, Michael Madsen, Timothy Olyphant, Damian Lewis, Luke Perry, Emile Hirsch und Dakota Fanning.



Tipp Der Redaktion


Galway Bay Ale

Preise


Galway Bay Ale

Galway Bay Ale a Red Ale - Irisches Bier von Galway Bay Brewery, einer Brauerei in Galway,

Weiterlesen
Jede Show im Arrowverse, geordnet nach IMDb

Listen


Jede Show im Arrowverse, geordnet nach IMDb

Das Ranking jeder einzelnen Show aus dem Arrowverse-Universum kann schwierig sein, aber dank IMDb ist es möglich, sie in eine Reihenfolge zu bringen.

Weiterlesen