Wie sich Netflix' Knights of the Zodiac: Saint Seiya vom Manga unterscheidet

Welcher Film Zu Sehen?
 

ACHTUNG: Das Folgende enthält Spoiler für Saint Seiya: Ritter des Tierkreises Staffel 1 wird jetzt auf Netflix gestreamt.






optad_b

Netflix Saint Seiya: Ritter des Tierkreises adaptiert Masami Kurumadas berühmten Saint Seiya Manga aus den 80er Jahren in eine CG-Reboot-Serie und aktualisiert das Franchise für moderne Anime-Liebhaber.

Wie das Quellmaterial konzentriert es sich auf die Reise des jungen Seiya, der seine Schwester finden und ein Ritter der Athena werden will, um die Welt vor rachsüchtigen Göttern und tödlichen Armeen zu schützen.



Auf dem Weg dorthin nehmen die ersten sechs Episoden der ersten Staffel jedoch eine Menge der Befreiung, wobei einige Änderungen gegenüber dem Quellmaterial vorgenommen wurden. Schauen wir uns in diesem Sinne einige der wichtigsten Abweichungen an.

DER VATER VON IHNEN ALLEN

In diesem Neustart entführt Alman Kido Seiya, nachdem dieser sechs Jahre nach der Entführung seiner Schwester Elizabeth seine Kräfte manifestiert hat. Almans Enkelin Sienna ist eigentlich die Reinkarnation von Athena, und er arbeitet daran, das Mädchen zu beschützen, indem er Informationen des gefallenen Goldritters Aiolos verwendet, um mehr über die Ritter von Sanctuary zu erfahren. Für ihn ist Seiya der Schlüssel zur Vereinigung von Heiligtum und Menschheit.



Im Manga ist Almans Charakter eigentlich der finstere Mitsumasa, der Vater all dieser Ritter. Dort betrieb er ein Waisenhaus, das alle 100 seiner Kinder sammelte, wo sie zur Ausbildung geschickt wurden.





Während sich Seiya, Magnus, Shirya und Shun alle zufällig in der Show trafen, waren sie in den Büchern alle Freunde, die nebeneinander aufgewachsen waren, bevor sie zum Training aufgeboten wurden.

Vander Guraad (der Bösewicht in diesem Neustart) war auch keine Folie im Manga, da Mitsumasa der schattenhafte Overlord ist, der versucht, seine eigene Legion zu pflegen.





DER SCHWESTERKOMPLEX

In der Serie entkommt Seiya, nachdem Vander Guraad Almans Basis angegriffen hat, und landet auf einer Insel, wo er von Marin, einem maskierten Krieger, ausgebildet wird, um der Pegasus-Ritter zu werden. Obwohl sie wie Elizabeth aussieht, wird es nie bestätigt, da sie sich im Finale als Verräterin entpuppt, die Seiyas Freunde für eine mysteriöse Mission der Götter töten will.

VERBUNDEN: Wie Netflixs Saint Seiya: Knights of the Zodiac eine zweite Staffel einrichtet

Der Manga ging einen anderen Weg, da er zeigte, dass sie tatsächlich Elizabeth war, aber davor, als Seiya Marins Trainingslager verließ, nachdem er die Pegasus-Rüstung gewonnen hatte, wollte er ihr Gesicht sehen.

Sie zeigte es ihm, obwohl er sie nicht als Elizabeth erkannte. Seiya fragt das im Anime nicht und es gibt nicht viel Bindegewebe, das sie als Geschwister verbindet, da Marin hier viel älter ist als er.

Außerdem wird Seiyas Schwester im Manga nicht als Goldritter entführt, sondern von Mitsumasa zum Training geschickt, nur um eine verlorene Kriegerin zu werden.

DIE GALAXISCHEN KRIEGE

Dieses Turnier der Serie ist ein stiller Gladiatorenkampf, bei dem Seiya und Co. gegeneinander antreten, um zu sehen, wer Athenas Goldritter werden würde. Es gibt jedoch keine Menschenmassen, denn die Ritter können nicht um persönlichen Gewinn kämpfen.

böses totes rotes bier

Der Manga machte es anders mit 10 Heiligen, die vor Tausenden in einem sanktionierten Wettbewerb um die Goldrüstung kämpften. Dies war der Plan von Saori und Mitsumasa, um herauszufinden, welcher Krieger das Goldtuch verdienen könnte, das die Familie Kido jahrzehntelang hielt, als der Goldritter auf die Erde fiel und Mitsumasa vom Schicksal von Athenas Bataillon erzählte.

DIE SCHWARZEN HEILIGEN

In der Serie setzt Vander Guraad Black Knights unter der Aufsicht von Phoenix Nero (Shuns Bruder) ein, um zu versuchen, die Goldrüstung aus den Galaxienkriegen zu stehlen.

Sie sind Krieger, die in verschiedenen Trainingslagern verloren haben und keine Ritter werden konnten, nur damit Vander Guraad seine Technologie und sein Wissen nutzte, die er in der Vergangenheit durch die Zusammenarbeit mit Alman erworben hatte, um sie zu stärken. Seiya und Co. schicken sie jedoch leicht ab, da sie bloße Schläger sind.

VERBINDUNG: Netflix Saint Seiya: Knights of the Zodiac's Armors, erklärt

Im Manga sind sie viel mächtiger, da sie von Phoenix Ikki (alias Nero) angeführt werden. Sie wurden mit ihm auf der Insel der Todeskönigin gepflegt, und als er ihren Mentor im Kampf tötete, übernahm er die Schwarzen Heiligen (die eigentlich böse Versionen von Seiya und seinen Rittern waren).

Ikkis Rolle bestand darin, sie zu benutzen, um alle Ritter zu töten, da er es hasste, herauszufinden, dass Mitsumasa ihr Vater war. Er wollte, dass jeder Überrest des Mannes tot war, einschließlich seines eigenen Geschwisters Shun. Sie stahlen auch die Goldrüstung und teilten sie im Manga in Stücke, was in der Show nicht vorkommt.

CYGNUS' HINTERGRUND

In der Serie kommt Cygnus Magnus (der die Macht des Eises nutzen kann) zu den Galaxienkriegen, nicht um anzutreten, sondern weil Sanctuary (die leitende Körperschaft der Ritter) möchte, dass er Sienna für ein persönliches Turnier tötet. Seine Rolle ist einfach durchdrungen und es gibt keine Emotionen oder irgendetwas, das darauf hindeutet, dass er mehr als ein kalter Mensch ist.

Der Manga malte eine andere Geschichte, weil Cygnus seine Mutter verlor, als er das Sibirische Meer überquerte, um seinen Vater zu treffen. Dort wurde ihr Körper konserviert und er besuchte sie ständig a la Dornröschen .

Dragon Ball Z Serie in Ordnung

Dies half Cygnus, die Elite der Eiskrieger zu werden, wobei seine Rolle als Vollstrecker von Sanctuary nicht wirklich ein wichtiger Punkt war. Er ertrug auch einen brutalen Kampf, bei dem er fast starb, gegen den Phönix, während er einige schwere Prellungen von dem als Hydra bekannten Krieger erlitt, zwei Schlüsselereignisse in seinem Leben, die es nicht in die Show schafften.

DER PHÖNIX UND DER DRACHE

Shiryu ist in der Serie sehr mächtig und verwendet seine undurchdringliche Rüstung, um Seiya zu helfen, Nero und die Schwarzen Ritter abzuwehren, wenn das Finale rollt.

In dem Manga spielte sein Mentor Mu eine größere Rolle dabei, ihm und Seiya während dieser Zeit zu helfen, indem er ihre Rüstungen in einem Ritual reparierte, bei dem Shiryu ein Blutopfer brachte. Nichts davon passiert im Anime, der auch Shunrei, seinen Bruder, auslässt, da Shiryu eher zu einem Nebencharakter für Seiya wurde.

Was Phoenix Nero betrifft, so hatte er im Manga mentale Kräfte und erzeugte Illusionen, die wir in der Show nie sehen. Er hatte auch eine brutale Rivalität mit Shiryu und tötete fast den Drachenkrieger, was auch für den Anime stark reduziert wurde, um Shun (der sich für die Show von einem Jungen zu einem Mädchen verändert hat) eine prominentere Rolle zu geben.

Shun fungiert auch als Liebesinteresse für Seiya und verändert die Dynamik von Nero drastisch von der Überlieferung, da er sich in Vander Guraads Hauptgeneral verwandelt, um das Goldtuch zu finden, anstatt einen rachsüchtigen und verschmähten Sohn.

LESEN SIE WEITER: Promare enthüllt hochkarätig besetzte englischsprachige Stimme Voice



Tipp Der Redaktion


Attack on Titan: The Nine Shifter Titans, geordnet nach Macht

Anime-Nachrichten


Attack on Titan: The Nine Shifter Titans, geordnet nach Macht

Nachdem nun alle Attack on Titans Nine Shifters im Anime enthüllt wurden, ordnen wir sie basierend auf dem, was wir bisher gemacht haben, vom am wenigsten zum mächtigsten.

Weiterlesen
Ist der Terminator von Mortal Kombat 11 nur eine Kopie von Jason von Mortal Kombat X?

Videospiele


Ist der Terminator von Mortal Kombat 11 nur eine Kopie von Jason von Mortal Kombat X?

Der Terminator ist in Mortal Kombat 11 angekommen, aber sein Move-Set gibt denen, die mit dem Jason von Mortal Kombat X vertraut sind, ein ernsthaftes Déjà-vu.

Weiterlesen