Steven Universe Futures letzter „Kampf“ war nicht langweilig Bor

Am 27. März 2020 waren die Fans sowohl aufgeregt als auch traurig für den Beginn des Steven Universum: Zukunft 's letzte Folge. Die Epilog-Show musste sieben Jahre Laufzeit abschließen und die Crewniverse hatte sich zu Stevens unvermeidlicher Korruption aufgebaut (mit einem visuellen Hinweis in der Eröffnung). Die Fans hofften auf einen epischen Endkampf gegen Monster Steven, und es schien möglich, dass sich die Crystal Gems und Diamonds zusammenschließen würden, um diese letzte Bedrohung zu besiegen.



Zur Enttäuschung vieler gab es jedoch keinen welterschütternden Kampf und Monster Steven wurde durch eine Umarmung geheilt. Die Fans waren empört über die Show, die zu dieser Entwicklung geführt hatte, und viele hielten die Lösung für übereilt und faul. Während Steven Universum hat immer unter Tempoproblemen gelitten, dieser 'Kampf' ist eigentlich thematisch resonant und veranschaulicht eine der größten Stärken der Show: einen positiven Diskurs über psychische Probleme.





Für eine kurze Zusammenfassung, Steven Universum: Zukunft sieht, wie sich unsere Titelfigur einen Hals entwickelt und die Traumata aus seiner Vergangenheit anspricht. Steven verhält sich ähnlich wie Rosa Diamant , dass er beschließt, vor seinen Problemen davonzulaufen und sich verschließt. Obwohl Connie und die Crystal Gems versuchen, Steven aus seinem Schneckenhaus zu ziehen, entlässt er sie und sagt ihnen, dass es ihm gut geht. Steven möchte andere nicht mit seinen Problemen belasten und hat sich immer als Helfer definiert. Seine Weigerung, über seine Probleme zu sprechen, führt zu einer emotionalen Blockade und Steven verwandelt sich aufgrund unterdrückter Wut und Traurigkeit in ein Monster.



Stevens Probleme ziehen Parallelen zu denen, die an PTSD und Angststörungen leiden. Er überreagiert auf kleine Auslöser und stresst sich über alles. Als Stevens Freunde ihn in die Enge treiben und ihn zwingen, sich seinen Problemen zu stellen, ist Steven korrumpiert. Bevor er sich in ein Monster verwandelt, fängt sein Körper an zu zittern und er beginnt schwer zu atmen und zu schwitzen. Dies sind die allgemeinen Symptome einer Panikattacke und am tragischsten ist, dass Steven die Tiefe des Schmerzes leicht erkennen kann. Stevens Gefühl der Hilflosigkeit und Unfähigkeit, sein rosa Leuchten zu kontrollieren, eine Allegorie auf eine psychische Erkrankung, vereinen sich zu seinem Selbstverständnis als uneinlösbares Monster. Menschen mit psychischen Erkrankungen können sich oft entfremdet und missverstanden fühlen, zumal die Gesellschaft psychische Erkrankungen immer noch stigmatisiert, so dass Stevens Transformation den Selbsthass der Betroffenen repräsentieren kann.





VERBINDUNG: Wer würde gewinnen: Steven Universe gegen She-Ra



meister brau beer can

Keinen physischen Kampf zu haben, erinnert an das ursprüngliche Thema der Show, das darin besteht, Probleme mit Gewaltlosigkeit zu lösen. Während es für das Crewniverse leicht gewesen wäre, auf den Hype-Zug aufzuspringen und uns einen auffälligen Kampf zu liefern, war ihr Ansatz subtiler und eröffnete Diskussionswege über psychische Gesundheit. Anstatt sich hinter die Mission zu stellen, Steven zu besiegen, sehen die Fans, wie die Gems zusammenbrechen und sich in einer unproduktiven Mitleidsparty die Schuld geben. Connie ist hier der wahre MVP und erklärt: 'Aber jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um alles über dich zu machen, das hilft nicht... Er war immer für uns da, wie können wir jetzt für ihn da sein?' Dies trifft den Kern der Sache und zeigt auch mit dem Finger auf diejenigen, die psychische Erkrankungen als Schutzschild nutzen. Gespräche über psychische Gesundheit müssen die tatsächlich Betroffenen einbeziehen und sich darauf konzentrieren, was getan werden kann, um ihnen zu helfen.

Ein Teil von Stevens Befürchtungen rührte von der Tatsache her, dass seine Freunde und Familie gehen würden, wenn er ihnen nicht helfen könnte oder sie mit seinen Problemen belastete. Als die Edelsteine ​​also auf Gewalt verzichten und Steven umarmen, erhält er endlich die bedingungslose Liebe und Akzeptanz, die er die ganze Zeit brauchte. Einen sicheren Ort zu haben ist wichtig für diejenigen, die unter Panikattacken oder einer Episode leiden, und Steven erhält diese Sicherheit aus den Armen seiner Freunde und Familie. Die Umarmung und die Unterstützungsbotschaften ließen Steven erkennen, dass sie ihn nicht als Monster ansahen und auf ihn hören würden. Manchmal brauchen Menschen nur ein freundliches Wort und eine bedeutungsvolle Umarmung, um zu zeigen, dass du bei ihnen bist, auch wenn sie ihre hässlichen Seiten zeigen.

VERBUNDEN: Alleine zusammen, zusammen allein: Stevonnies Einfluss auf Steven Universe

Wenn das Crewniverse den klischeehaften Weg eines epischen Kampfes gegangen wäre, hätte es psychische Erkrankungen weiter stigmatisiert. Corrupted Steven repräsentiert nicht nur, wie Menschen mit psychischen Störungen sich selbst sehen, sondern auch, wie andere sie sehen. Hätten Stevens eigene Freunde und Familie auf physische Gewalt zurückgegriffen, um Steven zurückzuhalten, während er sich an einem schlechten Ort befand, hätte dies eine schreckliche Botschaft gesendet. Es würde die Annahme stärken, dass Opfer psychischer Erkrankungen gefährliche Monster sind, die weggesperrt werden müssen und wir sie nicht verstehen müssen. Wenn wir darüber nachdenken, wie Patienten früher mit Gewalt behandelt wurden, ist es leicht zu verstehen, warum Steven Universum: Zukunft im letzten Kampf vehement vermieden, diesen Weg einzuschlagen.

Darüber hinaus sendet das Crewniverse eine so wunderbar ergreifende Botschaft an jeden, der mit seiner psychischen Gesundheit zu kämpfen hat: Eine psychische Erkrankung macht einen nicht zu einem Monster und jeder ist es wert, geliebt und unterstützt zu werden. Der Weg zur Heilung muss nicht allein sein und mit wahren Freunden sollte man sich keine Sorgen machen, sie zu belasten. Eine weitere tolle Sache ist, dass Stevens eigene Tränen gebraucht wurden, um ihn zurückzubringen. Steven gab schließlich zu, dass er Schmerzen hatte, und nach diesen Episoden falscher Tapferkeit zeigte er endlich seine emotionale Verletzlichkeit. Steven kann seinen Weg zur Heilung nur beginnen, weil er erkennt, dass er Hilfe braucht und bereit ist, den ersten Schritt zu tun, um sich selbst zu heilen. Selbst wenn andere helfen, kann ohne Eigenliebe und die Fähigkeit, die eigene Verletzung anzuerkennen, keine echte Verbesserung erfolgen.

Obwohl viele Fans wütend waren, dass die Serie mit einer einfachen Umarmung endete, war dies eine kluge und emotional bewegende Art, eine Show über Empathie abzuschließen. Steven Universum war dafür bekannt, reife Probleme anzugehen, und die Show betonte immer, wie wichtig es ist, Mitgefühl zu haben. Eine totale körperliche Schlägerei hätte nur einen tieferen Keil zwischen Steven und seinen Freunden geschaffen und die Botschaft über die psychische Gesundheit verwischt. Stevens Umarmung bekräftigte die Kernwerte der Show und ermöglichte es dem Cartoon, sich selbst treu zu enden.

WEITER LESEN: 10 ultimative Schlachten im Steven-Universum

Alkoholprozentsatz von dos equis


Tipp Der Redaktion


Draufgänger: 5 Gründe, warum Karen Page seine wahre Liebe ist (& 5 warum es immer Elektra war)

Listen


Draufgänger: 5 Gründe, warum Karen Page seine wahre Liebe ist (& 5 warum es immer Elektra war)

Matt 'Daredevil' Murdock hatte in seinem Leben zwei Hauptbeziehungen; Elektra und Karen Page. Aber welcher ist seine wahre Liebe und Seelenverwandte?

Weiterlesen
Future Diary: 5 Yuno Gasai Pick Up Lines, die tatsächlich funktionieren könnten (und 5, die nie funktionieren würden)

Listen


Future Diary: 5 Yuno Gasai Pick Up Lines, die tatsächlich funktionieren könnten (und 5, die nie funktionieren würden)

Yandere-Charaktere wie Yuno Gasai aus Future Diary bewegen sich auf einem harten Grat zwischen romantisch und psychopathisch. Hier sind einige süße / gruselige Zeilen von ihr.

Weiterlesen