Naruto: Sakuras 10 bestes Jutsu, sortiert nach Benutzerfreundlichkeit

Welcher Film Zu Sehen?
 

Sakura Haruno war vielleicht am langsamsten, um ihre Kameraden in Team 7 einzuholen, aber sie hat extrem hart gearbeitet und dabei viel gelernt. Sie war entschlossen, sich zu beweisen und lernte unter der Anleitung der legendären Sannin und Hokage, Tsunade Senju, viele Jutsu, die selbst Naruto und Sasuke nicht ausführen konnten.



Sie war nicht nur ein medizinischer Ninja, sondern auch gut im Kampf und eine Expertin in der Kontrolle von Chakra, was sie zu einer vielseitigen Kunoichi machte, die sich nicht nur im Kampf behaupten, sondern auch andere beschützen konnte.

10Das Vier-Ecken-Dichtungsbarriere-Jutsu hatte viele Nachteile

Die Vier-Ecken-Siegelbarriere war ein mächtiges Siegel-Jutsu, das verwendet werden konnte, um ein Tailed Beast zu versiegeln. Shizune brachte Sakura diese Technik bei, als Konohas Shinobi versuchten, das Dreischwänzige Tier zu versiegeln.

Obwohl es ein mächtiges Jutsu war, hatte es mehrere Nachteile, da es vier Personen mit erfahrenen Chakra-Kontrollfähigkeiten erforderte .

9Die Hundert-Heilungs-Marke erforderte beeindruckende Fähigkeiten zur Kontrolle der Chakras

Das Hundert-Heilungs-Zeichen war eine rautenförmige Markierung, die auf der Stirn einer Person erschien, sobald sie genug Chakra gespeichert hatte, um das Siegel zu aktivieren. Sobald das Siegel freigegeben wurde, gab es seinem Besitzer eine enorme Menge an Chakra, die es ihm ermöglichte, im Kampf bessere Leistungen zu erbringen.

Wie viele Folgen in One Punch Man Staffel 2

Diese Technik war nicht einfach, da sie eine extrem präzise Chakra-Kontrolle erforderte und Sakura über drei Jahre lang Chakra ansammeln musste, um es schließlich zu aktivieren.





8Sakura könnte das Katsuyu Immense Healing Network nutzen, um viele Menschen zu heilen

Sakura hatte die Macht, Lady Katsuyu zu beschwören, die eine riesige Schnecke war, die auf das heilende Chakra des Zaubernden zugreifen und es auf jemand anderen übertragen konnte. Katsuyu konnte sich in Dutzende winziger Schnecken aufteilen und zu mehreren Menschen gleichzeitig gehen und sie heilen.

Dieses Jutsu war besonders in Kriegszeiten nützlich, als viele verwundete Shinobi Hilfe brauchten. Eine Person musste jedoch das Siegel der Hundert Heilungen aktivieren, um Katsuyu beschwören zu können, und es erforderte eine große Menge an Chakra, um Menschen zu heilen. Sakura benutzte dieses Jutsu am Ende des Vierten Shinobi-Krieges, um verwundete Shinobi zu heilen.





7Sakura könnte die mitotische Regeneration nutzen, um sich selbst sofort zu heilen

Mitotische Regeneration: Das Jutsu der Hundert Heilungen war ein sehr vorteilhaftes Jutsu während eines Kampfes, da, wenn jemand diese Technik anwendete, seine Wunden sofort heilen würden, ohne dass Handzeichen verwendet oder sogar die Konzentration gebrochen werden musste.

Lang lebe der Biber Aufstoßender Biber

VERBINDUNG: Naruto: Sakuras 5 beste Strategien (& 5 schlimmste Fehler)

Diese Technik war jedoch schwer zu meistern und konnte nur durch das Loslassen des Hundert-Heilungs-Siegels aktiviert werden, für das Sakura äußerst feine Chakra-Kontrolle üben musste, um dies erreichen zu können.

6Die heilende Reanimationsregeneration war komplex und chakra-drainierend

Diese Technik wurde verwendet, um Wunden zu heilen, die zu weit fortgeschritten waren, als dass die Mystische Handfläche heilen konnte viel Chakra zu performen .

Sakura benutzte dieses Jutsu, um eine Operation durchzuführen, um das Leben eines Patienten zu retten, der sofortige medizinische Hilfe benötigte und sonst gestorben wäre. Die Operation war jedoch extrem anstrengend für sie und sie wurde gleich nach Abschluss der Operation aufgrund von Chakra-Erschöpfung ohnmächtig.

5Sakura könnte die empfindliche Krankheitsextraktion verwenden, um Gift zu extrahieren

Sakura benutzte dieses Jutsu, um Kankuro zu retten, nachdem er von Sasori mit einem unbekannten Gift vergiftet worden war. Sie benutzte medizinische Flüssigkeit, um das Gift aus seinem Körper zu ziehen und musste die Prozedur einige Male wiederholen, um seinen Zustand zu verbessern.

Erscheinungsdatum von Mortal Kombat Legacy Staffel 3

Dieses Verfahren war nicht einfach durchzuführen, da es die Patientin extremen Belastungen aussetzte und auch andere Personen ihn festhielten, während sie das Gift extrahierte. Es entfernte das Gift auch nicht vollständig aus dem Körper, da es ihr nur genug Zeit verschaffte, das Gift zu analysieren und ein Gegenmittel dafür zu finden.

4Sakuras Genjutsu-Dissipation war eine Fähigkeit, die ziemlich selten war

Zu Beginn der Serie wurde Sakura als einer der ganz wenigen Menschen in der Shinobi-Welt etabliert, die erkennen konnten, dass sie unter einem Genjutsu standen und sich davon befreien konnten.

Diese Technik erforderte keine besonderen Fähigkeiten und konnte jederzeit angewendet werden, wenn man unter Genjutsu gestellt wurde, wenn man das Talent dafür besaß. Fast jedes Mal, wenn Sakura in ein Genjutsu gesteckt wurde, konnte sie leicht ausbrechen.

3Sakura könnte die Chakra-Transfer-Technik nutzen, um ihren Kameraden im Kampf zu helfen

Die Chakra-Transfer-Technik war eine Technik, mit der eine Person ihr eigenes Chakra auf jemand anderen übertragen konnte, was bedeutete, dass Benutzer mit weniger Chakra-Reserven sich selbst in Gefahr bringen würden, wenn sie versuchen würden, das wenige Chakra zu übertragen, das sie haben.

willetisierter Kaffee-Stout

VERBINDUNG: 10 Anime-Charaktere, die für Sakura bessere Rivalen wären als Ino

Sakura benutzte dieses Jutsu, um ihr Chakra auf Obito zu übertragen, als sie versuchten, Sasuke aus einem anderen Reich zurückzuholen. Sakuras Byakugou-Fähigkeiten gaben ihr Zugang zu einer großen Chakra-Reserve und ermöglichten ihr die Freiheit, dieses Jutsu nach Bedarf zu verwenden.

zweiSakura hat die Mystical Palm-Technik verwendet, um viele Leben zu retten

Die Mystical Palm Technique war ein Jutsu, das von medizinischen Ninjas verwendet wurde, um Wunden und Leiden von Menschen zu behandeln. Bei dieser Methode musste der Zaubernde seine Hände über den verwundeten Bereich legen und heilendes Chakra hineinschicken, wodurch die Regenerations- und Heilungsraten des Körpers erhöht wurden, was wiederum dazu führte, dass Wunden viel schneller heilen.

Diese Technik erforderte eine feine Chakra-Kontrolle, etwas, das Sakura beherrschte, und sie benutzte dieses Jutsu mehrmals während der Show, wenn sie eine verwundete Person behandeln musste.

1Sakuras Kirschblüten-Einschlag war buchstäblich weltbewegend

Mit Hilfe der Techniken zur Chakra-Verstärkung , Sakura war in der Lage, Chakra in ihren Fäusten zu konzentrieren und Menschen und Objekten gleichermaßen verheerende Schläge zuzufügen. Ähnlich wie bei ihrem Trainer Tsunade war die Wucht ihrer Schläge so stark, dass sie, wenn sie auf den Boden zielten, leicht in Stücke gerissen werden konnte.

Die Verwendung einer solchen Technik erforderte eine feine Chakra-Kontrolle, aber sie konnte überall und jederzeit ohne Einschränkungen verwendet werden, wenn der Benutzer über genügend Chakra verfügte. Als Meister der Chakra-Kontrolle nutzte Sakura diese Technik am häufigsten im Kampf.

Wintersonnenwende Anderson Valley

WEITER: 10 Möglichkeiten, wie Sakura ein besserer Hokage als Tsunade wäre

Tipp Der Redaktion


Naruto: 5 Schurken, die gut wurden (und warum sie böse bleiben sollten)

Listen


Naruto: 5 Schurken, die gut wurden (und warum sie böse bleiben sollten)

Während Erlösung eine großartige Trope ist, verwendet Naruto sie oft zu sehr und selbst die schlimmsten Schurken werden erlöst, wenn sie es einfach nicht verdienen.

Weiterlesen
Warum die Baskets von FX nach vier Saisons endeten

Fernseher


Warum die Baskets von FX nach vier Saisons endeten

Obwohl noch nie ein offizieller Grund angegeben wurde, kann der Tod von Baskets auf Bewertungen und ein Drama hinter den Kulissen zurückgeführt werden.

Weiterlesen