Dragon Ball Super: Gokus Ultra Instinct Form, erklärt

Das Dragon Ball Franchise hat fast immer Kämpfer gezeigt, die sich physisch in noch stärkere Staaten verwandeln, und als Hauptprotagonist des Franchise hat Goku mehr Transformationen als jeder andere Charakter in der langjährigen Manga- und Anime-Serie. Dragonball Super sah, wie der Saiyajin-Kampfkünstler seine bisher esoterisch stärkste Form erreichte, den Ultra Instinct-Zustand.



Herkules doppeltes ipa

Die Verwandlung, die erstmals während des letzten Handlungsbogens der Anime-Serie, 'The Tournament of Power', enthüllt wurde, ist anscheinend keine bewusste. Es taucht nur in Momenten extremer Zwang auf und führt dazu, dass Goku seine eigenen natürlichen Grenzen überschreitet, selbst als Super Saiyajin Blue mit der Kaio Ken-Technik. Die Form wird zuerst als unvollständig und in einer defensiven Eigenschaft gesehen, da Goku die Kämpfer des Universums 11 Top und Dyspo sowie den verschmolzenen Super-Saiyajin-Krieger Kefla des Universums 6 bekämpft.





Nachdem er sich reflexartig in den unvollkommenen Ultra Instinct-Zustand verwandelt hatte, erhielt Goku eine silbrig-blaue Aura, wobei sein Haar seine natürliche schwarze Farbe mit silbernen Flecken annahm, die zu seinen jetzt Platin-Augen passten. Auch seine Kraft und Schnelligkeit nahmen deutlich zu.



VERBUNDEN: Dragon Ball FighterZ fügt im neuen DLC ein weiteres Goku hinzu





In dieser Form konnte Goku seine physisch überlegenen Gegner überraschen und besiegen. Seine göttlichen Lehrer, Whis und Beerus, theoretisierten, dass das Training mit Göttern über einen längeren Zeitraum Goku die Fähigkeit gab, in kurzen Ausbrüchen gottähnliche Kräfte zu erschließen.



Während die Form von den beiden Gottheiten 'Ultra Instinct' genannt wurde, ist Goku nicht in der Lage, die Form für längere Zeit aufrechtzuerhalten, da der physische Stress, seinen Körper über seine natürlichen Grenzen zu bringen, dazu führt, dass sein Blut platzt und ihn weitgehend handlungsunfähig macht, während er sich erholt eine so anstrengende Verwandlung zu ertragen.

Am Ende des Turniers erlangte Goku eine größere Beherrschung der Form, wobei seine silbrige Aura stabiler erschien. Sein Haar ist jetzt vollständig Platin, als er im letzten Kampf des multiversalen Kampfkunstwettbewerbs gegen den Champion des Universums 11, Jiren, antritt. In diesem gemeisterten, vollständigen Zustand wirkt Goku viel ruhiger und hat die Kontrolle über seine neue Form und verfügt über zuvor nie dagewesene Kraftstufen, die es ihm ermöglichen, Jiren eine Zeit lang zu übertreffen.

VERBINDUNG: Dragon Ball Super: Broly hat fast einen weiteren großen Kampf vorgestellt

Wie bei der unvollständigen Ultra Instinct-Form fordert die gemeisterte silberne Verwandlung jedoch einen hohen Tribut von Gokus Körper. Es ließ ihn nach längerem Gebrauch stark geschwächt, kurz bevor Goku seinem Gegner den letzten Schlag versetzen konnte.

In gewisser Weise funktioniert die Ultra Instinct-Form wie eine Kombination aus Adrenalin und der Kaio Ken-Technik des Franchise. Selbst nach der vollständigen Transformation ist Goku nicht in der Lage, Ultra Instinct nach Belieben auszulösen, und er hat die Form während seines Kampfes mit dem Titel-Saiyajin-Krieger von nicht verwendet Dragon Ball Super: Broly .

In dem Manga, der über die Ereignisse der Anime-Serie hinaus fortgesetzt wurde, hat Goku zugegeben, dass er in den Jahren nach dem Tournament of Power seine Ultra Instinct-Form nicht erreichen konnte. Dies deutet darauf hin, dass die Transformation wie Adrenalin ist und nur auftritt, wenn Goku in Momenten körperlichen Zwanges ist, die ihn zwingen, Fähigkeiten zu nutzen, die über seine natürliche Überlebensfähigkeit hinausgehen.

Wie Kaio Ken, eine göttliche Technik, die König Kai zu Beginn des Jahres lehrte Dragon Ball Z , der vorübergehende Kraftschub fordert den Körper seines Benutzers sichtbar und birgt das sehr reale Risiko schwerer Verletzungen in einem verzweifelten Versuch nach zusätzlicher Kraft.

Während Goku der einzige ist, der diese Form verwendet, wird impliziert, dass Whis und Beerus aufgrund ihrer göttlichen Kampfnatur und ihrer Fähigkeit, sie zu erkennen, wenn Goku zum ersten Mal die Transformation durchmacht, ähnliche Fähigkeiten haben.

VERBINDUNG: VIDEO: Dragon Balls wildeste Meister-Roshi-Momente

Besonders interessant ist, dass der Ultra Instinct-Zustand nicht explizit an Kämpfer saiyajinischer Herkunft gebunden zu sein scheint, er kann von jedem Kämpfer erreicht werden, der mit den Göttern trainiert. Im Manga wird Roshi theoretisiert, der Mensch zu sein, der nach Jahrhunderten der Beherrschung der Kampfkünste am fähigsten ist, die Form zu erreichen. Und angesichts von Vegetas Training mit Whis und Beerus ist Goku möglicherweise nicht der einzige Saiyajin, der in Kürze die Ultra Instinct-Form erreichen kann.

Während es die stärkste Transformation ist, die in der Dragon Ball Bisher ist es nicht bekannt, ob Goku jemals in der Lage sein wird, die Form zuverlässig aufrechtzuerhalten, wie er es mit dem ursprünglichen Super Saiyajin-Zustand tat, nachdem er in der Hyperbolic Time Chamber trainiert hatte. Wenn ja, würde er Beerus und Whis in Bezug auf rohe Kraft unbestreitbar Konkurrenz machen und als einer der mächtigsten Kämpfer in ganz gelten Dragon Ball .

Dragon Ball Super Volume 7 erscheint am 2. April auf Blu-ray.



Tipp Der Redaktion


Stardew Valley: Jedes Liebesinteresse, Rang

Videospiele


Stardew Valley: Jedes Liebesinteresse, Rang

Stardew Valley hat viele potenzielle Heiratskandidaten. Dies sind alle 12 von ihnen, die vom schlechtesten zum besten bewertet werden.

Weiterlesen
Game of Thrones Staffel 8 bekommt einen neuen Trailer... zwei Jahre später

Fernseher


Game of Thrones Staffel 8 bekommt einen neuen Trailer... zwei Jahre später

HBO veröffentlicht zu Ehren des 10-jährigen Jubiläums der Serie einen noch nie dagewesenen Trailer zur achten und letzten Staffel von Game of Thrones.

Weiterlesen