Final Fantasy: 10 mächtige Charaktere, die bessere Partymitglieder sein sollten

Welcher Film Zu Sehen?
 

Das Final Fantasy Spiele haben eine lange Geschichte , und jeder Eintrag in der Serie beherbergt seine eigene kreative Besetzung von Charakteren. Einige der denkwürdigsten Charaktere sind diejenigen, die in Schlüsselmomenten in der Geschichte eines Spiels beeindruckende Stärke, Stärke und Geist gezeigt haben. Solche Charaktere werden oft zu Fanlieblingen in der Serie.






optad_b

Aber es klappt nicht immer so. Einige mächtige Charaktere zeigen einen deutlichen Mangel an Teamwork, wecken Misstrauen, verfügen über eine nicht gerade überwältigende Menge an Fähigkeiten oder verraten sogar diejenigen, die sie Kameraden nennen würden. Bei aller Stärke und Kompetenz in einigen Bereichen werden sie durch Schwächen in anderen ausgeglichen.

10Kain Highwind verrät seinen besten Freund (Final Fantasy IV)

Kain ist ein langjähriger Freund und Rivale von Cecil, dem Protagonisten in Final Fantasy IV . In den frühen Teilen des Spiels zeigt sich, dass er noch stärker und fähiger ist, mit sich selbst umzugehen als Cecil. Aber als Cecil einen Freund am meisten gebrauchen könnte, verschwindet er.



Schlimmer noch, Kain stellt sich auf die Seite der feindlichen Streitkräfte und geht sogar gegen Cecil und seine Sache vor, wenn sie sich das nächste Mal treffen. Es ist die Art von Verrat, die eine Freundschaft für immer ruinieren könnte, aber die beiden versöhnen sich schließlich und sie kooperieren gegen eine größere Bedrohung.

was ist besser marvel oder dc

9Yuffie Kisaragi stiehlt von ihren eigenen Partymitgliedern (Final Fantasy VII)

Yuffie wuchs in einem abgelegenen Ninjadorf auf und lernte die Gewohnheiten eines Diebes. Ihre bevorzugte Waffe ist ein riesiger Shuriken, und ihre Fähigkeit, mit Leichtigkeit mehrere Kämpfer zu bekämpfen, macht sie zu einem wertvollen Mitglied des Teams. Sie ist schlagfertig, optimistisch und hartnäckig. Ob sie auf der Suche nach Schätzen oder gegen Shinra kämpfen, um ihre Nation zu ihrem früheren Glanz zurückzubringen, nichts kann sie aufhalten.



Aber ihre Loyalität gegenüber der Partei und ihren Zielen ist wankelmütig. Wenn ihre eigenen Ziele Vorrang vor der Gruppe haben, geht sie sogar so weit, ihren Parteimitgliedern die Kraftquelle Materia zu stehlen und eine Pause zu machen.





8Umaro wirft seine Freunde auf seine Feinde (Final Fantasy VI)

Umaro ist ein Yeti. Stärke ist sein entscheidendes Kapital, vom Boden, der unter seinen Füßen wackelt, bis hin zu seinem Weg durch die Mauern einer steinernen Festung. Die Partei stellt sich sogar gegen ihn in a Chefkampf bevor er sich anschließt.

VERBUNDEN: 10 der stärksten Charaktere in der Geschichte von Final Fantasy





Aber Kommunikation ist nicht seine Stärke und Zusammenarbeit auch nicht. Spieler können Umaro in Schlachten nicht direkt kontrollieren, da er in jeder Runde automatisch Angriffe ausführt. Viele seiner Angriffe beinhalten auch, dass seine Parteimitglieder in Feinde geschleudert werden, was dem Begriff „Teamplayer“ eine ganz neue Bedeutung verleiht.

7Auron liebt es, Geheimnisse zu bewahren (Final Fantasy X)

Auron ist einer der angesehensten und mächtigsten Charaktere in Spira, die Welt, die Spieler durchqueren Final Fantasy X . Seine Heldentaten und Erfolge in der Vergangenheit haben ihm Auszeichnungen und Ruhm eingebracht, und Jugendliche streben danach, seinem Vermächtnis gerecht zu werden. Tidus und Yuna wenden sich während der gesamten Reise sogar an ihn.

Allerdings behält er sehr viel für sich. Er hütet viele wichtige Geheimnisse, auch vor denen, mit denen er unterwegs ist, und verrät auf Nachfrage oft nur die Hälfte der wahren Geschichte. Er hat gute Absichten und Gründe für seine Geheimhaltung, aber seine Zurückhaltung und Zurückhaltung bringt ihm nicht gerade einen Gefallen.

6Cyan Garamonde macht schwere Zeiten durch (Final Fantasy VI)

Trotz seiner Beherrschung von Bushido ist Cyan am Boden zerstört, kurz nachdem ihm die Spieler vorgestellt wurden. Früher ein angesehener Gefolgsmann des Königs von Doma, mit einer leidenschaftlichen Loyalität gegenüber seiner Frau und seinem Kind, bricht das Leben um ihn herum durch den Bösewicht Kefka schnell zusammen.

Der Verlust seines Königreichs und seiner Familie durch Verrat verursacht ihm großes Leid, und das färbt sein Verhalten. Seine Manierismen sind manchmal starr und hart, und er wird oft niedergeschlagen und fühlt sich wegen Domas Tragödie schuldig. Seine Trauer führt dazu, dass er sogar Vorurteile gegenüber einigen Parteimitgliedern entwickelt, und er hat Schwierigkeiten, vorwärts zu kommen, bis er später in der Geschichte zum Abschluss kommt.

zehn fidy Bier

5Squall Leonheart hat Angst, sich anderen zu öffnen (Final Fantasy VIII)

Auch wenn er der Protagonist von . ist Final Fantasy VIII , beginnt nicht gerade mit dem richtigen Fuß. Er wird schließlich ein angesehener Anführer und gewinnt das Vertrauen seiner vielen Verbündeten, aber während der frühen Ereignisse der Geschichte ist er kalt und distanziert und hält alle auf Distanz.

VERBINDUNG: Final Fantasy: Jeder Protagonist, geordnet nach Sympathie

Seine Angst, sich zu öffnen, Verletzlichkeit zu zeigen und sich auf andere zu verlassen, manifestiert sich in einer kalten, gleichgültigen Haltung, die andere wegstößt, während er versucht, alles allein zu übernehmen. Er lernt schließlich, wie wichtig es ist, anderen zu vertrauen und sich auf sie zu verlassen, aber es dauert eine Weile, bis er sich mit der kalten Schulter lockert.

4Amarant Coral hat einen Überlegenheitskomplex (Final Fantasy IX)

Amarant ist voller Stärke, Arroganz und Stolz. Er glaubt, dass sein Weg überlegen ist, und erst als er einen Kampf gegen Zidane verliert, beginnt er, dies in Frage zu stellen. Selbst dann besteht seine Motivation für das Mitmachen darin, seine Überlegenheit zu behaupten, anstatt andere Möglichkeiten zu haben.

Gerade als es so aussieht, als würde er allen anderen das Gegenteil beweisen, indem er seine Überlegenheit in einem triumphalen Moment seiner Geschichte festigt, tappt er in eine Falle. Zidane kehrt zurück, um ihn zu retten, und diese Tat demütigt Amarant schließlich genug, um zuzugeben, dass Teamarbeit verdient ist.

ist Dos Equis ein Lagerbier

3Balthier möchte, dass etwas für ihn drin ist (Final Fantasy XII)

Balthier ist ein auffälliger, ausgelassener und charismatischer Charakter unter den Darstellern Final Fantasy XII . Er besitzt ein Luftschiff und ist zusammen mit seiner Partnerin Fran von Beruf zu einem berüchtigten Luftpiraten geworden. Er stellt sich vor, die Hauptrolle in ihrer Geschichte zu spielen, und sagt dies sogar im Laufe des Spiels.

Aber diese Arroganz verwandelt sich manchmal in Egoismus. Er hegt eine Zurückhaltung, anderen zu helfen, ohne dass ihm eine ausreichende Belohnung zusteht, und er greift sogar gelegentlich dazu, andere Parteimitglieder auszunutzen, wenn ihm dies den Preis einbringt, nach dem er strebt.

zweiGaluf nimmt die Dinge zu leicht (Final Fantasy V)

Galuf ist ein König und ein heldenhafter Krieger. Trotz dieser Errungenschaften vermittelt Galuf den Spielern den ersten Eindruck in Final Fantasy v weist keine solchen Eigenschaften auf. Er scheint die Dinge zu leicht zu nehmen, macht oft Witze und macht sich sogar über die anderen Parteimitglieder lustig.

In Wahrheit hat er Amnesie, und der Gedächtnisverlust, unter dem er leidet, stört ihn mehr, als er zugibt. Schließlich erkennen seine Parteimitglieder, dass er mit seinen Gefühlen nicht oder ganz ehrlich war, als seine Erinnerung im Laufe des Abenteuers zurückkehrt.

1Vincent Valentine hat eine Rechnung aus seiner Vergangenheit zu begleichen (Final Fantasy VII)

Dunkel, mysteriös, distanziert und grübelnd, Vincent ist ein Charakter mit wenigen Worten. Im Final Fantasy VII , erfahren die Spieler, dass Professor Hojo in der Vergangenheit an Vincent experimentierte und ihm mächtige, tierische Verwandlungen gewährte, aber Vincent ärgerte ihn dafür. Es ist nur das Versprechen, sich seinem alten Erzfeind stellen zu können, das Vincent überzeugt, sich Clouds Party anzuschließen.

Vincents Haltung wirkt so gleichgültig und kalt, dass an einem Punkt der Geschichte Wolke fragt ihn, ob es ihm überhaupt wichtig ist, was sie erreichen wollen. Im weiteren Verlauf der Diskussion wird jedoch deutlich, dass es sich eher um ein Missverständnis als um einen Mangel an Fürsorge handelte.

NÄCHSTER: Alle Final Fantasy-Spiele von Mainline gewertet (laut Metacritic)



Tipp Der Redaktion


Der Wikipedia-Eintrag aus Glas (fälschlicherweise) neckt ein X-Men-Crossover

Cbr-Exklusivleistungen


Der Wikipedia-Eintrag aus Glas (fälschlicherweise) neckt ein X-Men-Crossover

Wenn Sie dem Wikipedia-Eintrag für M. Night Shyamalan's Glass glauben möchten, sollten wir einen Cameo-Auftritt eines bestimmten X-Men-Charakters erwarten.

Weiterlesen
Dark Horses 'World of Warcraft: Chronicle' bekommt neuen Buchtrailer, Erscheinungsdatum

Comics


Dark Horses 'World of Warcraft: Chronicle' bekommt neuen Buchtrailer, Erscheinungsdatum

Dark Horse Comics und Blizzard Entertainment haben den Veröffentlichungstermin für ihr neues Buch „World of Warcraft: Chronicle Volume 1“ für den 15. März 2016 festgelegt.

Weiterlesen