Jeder Shrek-Bösewicht, vom schlechtesten zum besten

Welcher Film Zu Sehen?
 

Ob Prinz Charming in den Shrek-Filmen oder der Tod aus Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch – der Oger und Prinzessin Fiona standen vielen großen Bösewichten gegenüber.






optad_b Jeder Shrek-Bösewicht, vom schlechtesten zum besten

Der Shrek Das Universum mag einige der besten animierten Protagonisten haben, die je geschrieben wurden, aber der Erfolg des Franchise wird durch die Qualität seiner Bösewichte bestimmt. In den bisher denkwürdigsten Teilen der Serie waren einige äußerst charismatische, unterhaltsame und thematisch konsistente Antagonisten zu sehen.

CBR-VIDEO DES TAGES Scrollen Sie, um mit dem Inhalt fortzufahren

VERBINDUNG: Die 10 längsten Animationsfilme (die keine Anime sind)



Allerdings gibt es bei den Schurken erhebliche Qualitätsunterschiede. Während viele Shrek Die Gegner halten die Standards des Franchise aufrecht und sind in jedem Moment, in dem sie auf der Leinwand erscheinen, fesselnd, andere bleiben unvergesslich. Es ist wichtig, das Kaliber zu verstehen Shrek Bösewichte, wenn sie die Qualität der Filme beurteilen, mit denen sie in Verbindung gebracht werden, und spielen eine Rolle bei deren Einflussnahme.

8Humpty Dumpty war langweilig, inkonsistent und schwach

Humpty Dumpty

Humpty Dumpty war der Hauptgegner von 2011 Der gestiefelte Kater . Humpty Dumpty war Puss‘ Kindheitsfreund, aber ersterer ging mit seinen Streichen zu weit und wurde verbittert, als Puss als Stadtheld gefeiert wurde. Daher nutzte Dumpty seinen Verstand und seine Planung, um sich sowohl an Puss als auch an der Stadt zu rächen.



Leider wurde jeder Aspekt von Dumptys Charakter schlecht umgesetzt. Er war weder besonders mächtig noch interessant, und sein Verrat wurde sogar von Puss selbst vorhergesehen. Darüber hinaus zeigte er seine Hand erst im letzten Akt von Der gestiefelte Kater S , was bedeutete, dass dem Film fast während der gesamten Laufzeit ein Antagonist fehlte.





7Der Drache hat Spaß gemacht, aber es fehlte ihm an Tiefe

Esel, Drache und Babys in Shrek 2

Als Dragon zum ersten Mal debütierte, war sie ein furchterregendes Monster, das Fiona im Turm einsperrte. Sie war eine gewaltige Kraft und eine äußerst verheerende Bedrohung. Sie hätte sogar Shrek beinahe getötet, der dann gezwungen war, sich mit der Prinzessin über seiner Schulter zurückzuziehen.

Donkeys Fähigkeit, Dragon zu verführen und später Kinder zu bekommen, war besonders humorvoll und verlieh ihrem Charakter Tiefe. Dennoch war sie immer noch ein größtenteils eindimensionales Handlungsinstrument. Der Charakter wurde zum Beispiel verwendet, um mitten im ersten Teil einer Bedrohung standzuhalten Shrek Film und später Farquaad entsorgen, ohne dass sich die Helden die Hände schmutzig machen müssen.





6Charmant war nervig, aber unvergesslich

Prinz Charming in Shrek

Prinz Charming könnte eine lästige Präsenz in der Welt gewesen sein Shrek Filme, aber sein Charakter war gut dargestellt und er war unglaublich hartnäckig. Sein erster Plan bestand darin, Fiona zu zwingen, sich in ihn zu verlieben, und das war ein ziemlich guter Plan, als er die Unterstützung der guten Fee hatte.

VERBINDUNG: Die 10 am meisten unterschätzten Disney-Schurken

Charmings Fähigkeit, die Monster von „Far, Far Away“ zu sammeln, zeigte auch, wie charismatisch er innerhalb des Films war Shrek Universum selbst. Darüber hinaus veranschaulichte sein Versuch, Shrek in einem manipulierten Duell zu töten, das Ausmaß seiner Schurkerei und sorgte für eine überraschend erschütternde Szene. Charming mag widerlich gewesen sein, aber die Bedrohung, die er darstellte, war sehr real.

5Rumpelstilzchen bekam alles, was er wollte

Rumpelstilzchen in Shrek – DreamWorks-Film

Rumpelstilzchen war ein hinterhältiger Mann und vielleicht der produktivste Manipulator überhaupt Shrek Franchise. Er nutzte Shreks Verzweiflung aus, um seine Nostalgie wieder aufleben zu lassen, um ihn aus der Geschichte zu tilgen und so eine Welt wiederherzustellen, die von Rumpel regiert wurde.

Dies machte Rumpel vielleicht zum erfolgreichsten Antagonisten der Shrek Serie, vor allem wenn man bedenkt, wie sehr er zu Beginn des ersten Films ein Außenseiter war. Obwohl er Shreks Erzfeind ist, hat er einen großen Fehler; Er wirkt überhaupt nicht charismatisch auf das Publikum, was jede seiner Szenen zu einer lästigen Plackerei macht.

4Farquaad war Shreks ikonischster Antagonist

Lord Farquaad verhört den Lebkuchenmann

Farquaad war Shreks erster Bösewicht und der denkwürdigste Antagonist bis heute. Im Gegensatz zu seinen Nachfolgern war Lord Farquaad völlig originell, was den Autoren mehr Freiheit bei der Gestaltung seines genauen Personentyps gab.

Farquaads komisch böse Persönlichkeit machte jeden Moment, in dem er auf der Leinwand erschien, fesselnd. Zum Beispiel quälte er den Lebkuchenmann, indem er ihm die Beine abbrach und sie auf ihn zuführte. Lord Farquaad hatte auch eine beunruhigende, wenn auch interessante Vision für sein Königreich, als er versuchte, es von Märchenwesen zu „säubern“. Es machte ihn unwiderruflich böse und gleichzeitig konzentriert.

3Der Tod war der einschüchterndste Bösewicht der Franchise

Der Tod bereitet sich auf den Kampf gegen den gestiefelten Kater vor

Der Tod war einer der Hauptgegner von Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch. Es gab wenig, was man an ihm nicht mögen konnte; Sein Design war ansprechend, er war absolut bedrohlich und er ließ sich nicht überfordern.

VERBINDUNG: 10 DreamWorks-Filme, die einen großartigen Anime ergeben würden

Darüber hinaus hatte der Tod eine starke symbolische Bedeutung, die möglicherweise das Ringen des Katers mit seiner eigenen Sterblichkeit widerspiegeln könnte. Der Tod war die ganze Zeit über nicht aufzuhalten Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch , und der Kater konnte ihn nur „besiegen“, indem er zugab, dass es am Ende kein Entrinnen gab. Das einzige Manko des Todes besteht darin, dass er mit anderen Antagonisten darum kämpfte, Zeit auf der Leinwand zu haben.

2Jack Horner war offenkundig böse und äußerst unterhaltsam

Jack Horner aus „Der gestiefelte Kater – Der letzte Wunsch“.

Jack Horner war ein wohlhabender Reliquiensammler, der wie Puss um den letzten Wunsch wetteiferte. Er machte deutlich, dass er böse war und ließ sich von seinen abscheulichen Taten nicht stören. Im Gegenteil, seine Bereitschaft, seine Verbrechen zu genießen, sorgte für einige der komischsten Momente von Der letzte Wunsch . Beispielsweise fragte er einen seiner Handlanger, ob er „gesprächig“ sei, als er über die Rettung seines Lebens debattierte.

Horner stellte auch eine praktische Bedrohung für die Helden dar, da er am Ende von „Der Kater“ und die „Goldlöckchen“-Bande ganz allein gegen die beiden antrat Der letzte Wunsch . Dies deutete darauf hin, wie beeindruckend seine Kampffähigkeiten tatsächlich waren.

1Die gute Fee war Shreks am besten geschriebener Feind

Gute Fee in Shrek 2

Die gute Fee war die perfekte Balance zwischen unterhaltsam, boshaft und bedrohlich. Sie war so schlau, dass sie Shrek und Fiona beinahe dazu manipuliert hätte, sich zu trennen, nur um Prinz Charming dabei zu helfen, das Königreich von Far, Far Away zu erobern.

Auch die gute Fee war äußerst mächtig. Mit ihrer Magie konnte sie Gegner in alles verwandeln, was sich zeigte, als sie König Harold wieder in einen Frosch verwandelte. Sie hatte sogar ihre eigene Musicalnummer: Bonnie Tylers „I Need A Hero“ mit ihrer eigenen lebhaften Note. Sie war eine lustige, moderne Märchenergänzung, die als Shreks klügster Bösewicht fungierte.

NÄCHSTER: Die 10 plötzlichsten Todesfälle in Kinderfilmen



Tipp Der Redaktion


Batman: 5 Wege, wie der Killing Joke gut gealtert ist (und 5 Wege, wie er es nicht tat)

Listen


Batman: 5 Wege, wie der Killing Joke gut gealtert ist (und 5 Wege, wie er es nicht tat)

Der Killing Joke bleibt eine der ikonischsten Geschichten von Batman, aber er hat die Zeit nicht allzu gut überstanden.

Weiterlesen
Zelda: Die Fortsetzung von Breath of the Wild sollte die Majora-Maske dieser Ära sein

Videospiele


Zelda: Die Fortsetzung von Breath of the Wild sollte die Majora-Maske dieser Ära sein

Das nächste Spiel in der The Legend of Zelda-Reihe sollte Breath of the Wild sein, was Majora's Mask für Ocarina of Time war.

Weiterlesen